Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Der Vertragspartner ist mit Abschluss des Vertrags berechtigt, an den von der Systema Akademie Berlin (SAB) angebotenen Trainingseinheiten und Seminaren teilzunehmen. Das Training findet während der Öffnungszeiten und nach Maßgabe des jeweils aktuellen Trainings- und Seminarplans in den Räumen der SAB statt.
  2. Der Vertragspartner bestätigt in einer ausreichend guten körperlichen und psychischen Verfassung zu sein, um am Trainingsbetrieb teilnehmen zu können. Der Vertragspartner ist sich bewusst, dass er an einem Kampfsporttraining teilnimmt und dass Verletzungen nicht 100%ig ausgeschlossen werden können. Etwaig vorhandene Verletzungen oder Einschränkungen hat er dem Trainer rechtzeitig vor Beginn des Trainings mitzuteilen. Treten sie während des Trainings auf, sind sie dem Trainer unverzüglich mitzuteilen. Der Trainer entscheidet sodann, ob der Vertragspartner am Training teilnehmen bzw. es fortsetzen darf.
  3. Intensives und konzentriertes Training ist stets ein Schlüssel zum Erfolg. Aber Verbissenheit, Egoismus und unkameradschaftliches Verhalten sind als Zerstörer einer guten, gelösten und fröhlichen Trainingsatmosphäre unerwünscht.
  4. Das Gebot sportlicher Fairness ist deshalb immer – insbesondere auch gegenüber den anderen Teilnehmern – zu beachten. Die SAB behält sich vor, Störenfriede von einzelnen Trainingseinheiten und Seminaren auszuschließen. Schuldhafte Schädigungen durch den Vertragspartner führen in der Regel zur fristlosen Kündigung. Anordnungen und Hinweisen des Trainingspersonals ist im übrigen Folge zu leisten.
  5. Die Trainingsräume dürfen nur mit geeigneter Sportbekleidung und Sportschuhen, die nur im Innenraum benutzt werden, betreten werden. Mit Einrichtungsgegenständen ist pfleglich umzugehen.
  6. Das Training findet nur statt, wenn ein Trainer der SAB anwesend ist. Ein von Seiten der SAB zu verantwortender Trainingsausfall begründet keinen Beitrags-Erstattungsanspruch für den Vertragspartner.
  7. Gebühren für Training und Seminare sind im Voraus zu bezahlen. Eine Beitragserstattung ist ausgeschlossen.
  8. Erhält der Vertragspartner einen Rabatt da er Student, Rentner oder nicht erwerbstätig ist, so verpflichtet er sich seinen Status jährlich innerhalb von 14 Tage vor Vertragsverlängerung nachzuweisen oder unverzüglich Veränderungen zu seinem Status zu melden. Bei Vernachlässigung der Nachweispflicht wird dem Vertragspartner kein Rabatt bei Vertragsverlängerung gewährt.
  9. Der Vertragspartner ist damit einverstanden, dass die SAB Foto- und Videoaufnahmen von den Trainingseinheiten, an denen er teilnimmt, herstellt und diese ggf. veröffentlicht. Der Vertragspartner bedarf zur eigenen Herstellung von Aufnahmen jeder Art in den Trainingsräumen der vorherigen Zustimmung der SAB.